Karriere

Initiativbewerbung

 

Auch wir sind stetig auf der Suche nach guten Fachkräften. Sie können sich daher gerne jederzeit in folgenden Berufsbildern/Bereichen bei uns bewerben:

 

  • Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte(r) („ReNo“)
  • Rechtsanwalt/Rechtsanwältin
  • Rechtsreferendar(in)
  • Auszubildende/r (jeweils zum 1. August eines Jahres)
  • Praktikant/in (Praxissemester im Rahmen der juristischen Ausbildung)
  • Praktikant/in (Schulpraktika mit dem Ziel einer juristischen Ausbildung)

 

Wir bitten um eine vollständige Bewerbung – gern auch per Mail – mit den üblichen Unterlagen, gerichtet an Herrn Rechtsanwalt und Notar Andreas Bothe.

 

 

Ausbildung in unserer Kanzlei

 

Nicht nur die ständige Qualifizierung und Fortbildung von Partnern und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern ermöglicht uns den Beratungsbedarf unserer Mandanten in den von uns abgedeckten Rechtsgebieten zu erfüllen. Gerade zur Sicherung zukünftiger Qualitätserfordernisse sehen wir es auch als Verpflichtung, regelmäßig in unserer Kanzlei auszubilden und geben unseren Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern gerne auch die Möglichkeit, sich zu qualifizieren, z.B. als Rechtsfachwirt/Notariatsfachwirt.

 

Volljuristen

 

Wir ermöglichen im Bereich der Ausbildung angehenden Volljuristinnen/Volljuristen im Rahmen ihres Jurastudiums Praktika und vor allem ihre Referendarszeiten in unserer Kanzlei zu absolvieren und so neben der theoretischen Ausbildung im Studium Erfahrungen im praktischen Berufsalltag in unterschiedlichen Bereichen der anwaltlichen Tätigkeit zu sammeln.

 

Ausbildung zum/zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

 

Der Beruf des/der ReNo-Fachangestellten erfordert insbesondere ein gutes Verständnis der deutschen Sprache, logisches Denken und sprachliches Ausdrucksvermögen. Im Mathematischen werden Bruchrechnen, die Anwendung des Dreisatzes und der Umgang mit Prozenten erwartet.

 

Seit Bestehen der Kanzlei bilden wir regelmäßig Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte aus und können inzwischen auf eine lange Reihe erfolgreich beendeter Ausbildungsverhältnisse zurückblicken. Die inhaltliche Kombination typischer allgemeiner verwaltender bzw. kaufmännischer Tätigkeiten mit umfangreichen rechtlichen Aspekten und Aufgaben ist anspruchsvoll, bildet jedoch für die ausgebildeten "ReNo´s" erfahrungsgemäß eine hervorragende Grundlage, um nicht nur bundesweit in Anwalts- und Notarkanzleien, sondern auch bei Banken, Versicherungen, Maklern und in jeder Art von Verwaltung oder kaufmännischen Bürotätigkeit tätig zu sein.

 

Eine nicht unerhebliche Zahl unserer Auszubildenden hat sich zudem nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung weiter im juristischen Bereich fortgebildet, z.B. durch ein juristisches Fachhochschulstudium oder eine ergänzende Ausbildung in der Justiz.

 

Neben der praktischen Ausbildung in unserer Kanzlei besuchen die Auszubildenden heute wahlweise die Regionalen Berufsbildungszentren in Heide oder Pinneberg. Nähere Informationen zur schulischen Ausbildung finden Sie u.a. in den dortigen Fachbereichsinformationen unter

 

http://www.bbz-dithmarschen.de

http://www.bs-pinneberg.de

 

Sollten Sie Interesse an einer (im Regelfall dreijährigen) Fachangestellten-Ausbildung in unserer Kanzlei haben, bewerben Sie sich gerne jederzeit mit den üblichen Unterlagen. Erfahrungsgemäß sollten Sie mindestens eine dem Realschulabschluss entsprechende Schulbildung (Mittlerer Schulabschluss - MSA) besitzen.

 

Der/Dem Fachangestellten steht nach dreijähriger beruflicher Tätigkeit zudem die Fortbildung zum Rechtsfachwirt/Notariatsfachwirt offen (siehe z.B.: https://www.rechtsanwaltsfachangestellte.org /weiterbildung/rechtsfachwirt/).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwälte Priebe & Bothe Partnerschaft mbB